SV Huchenfeld e.V.

Saison 2022/23 - 1. Mannschaft

1. Mannschaft des SV Huchenfeld / Saison 2022/23

Oben v. l.:    Marlon Müller, Lukas Kasper, Florian Heim, Tobias Dußling, Kilian Baur, Maximilian Kurfiß, Julian Krebiehl, Bastian Schiffer, Daniel Weiner

Mitte v. l.:     Vorstand Sport Markus Müller, Spielausschuss Daniel Cuellar-Benzinger, Dominik Kuppinger, Kevin Rock, Yannik Fuchs, Abderrahim Moussaref-Benhafsa, Tunahan Bozkaya, Niklas Seiter, Torwarttrainer Pascal Siebler, Spielausschuss Michael Stenzel, Sprecher des Vorstandes Hans-Bernd Lipinski  

Sitzend v. l.: Victor Kärcher, Timo Schenk, Timo Rock, Danny Eberhart, Jonas Driemel, Anikan Handrick, Berkan Yilmaz, Jasko Delic, David Cueller-Benzinger

 

 

Sie kümmern sich um die Belange der 1. und 2. Mannschaft:

Michael Rock als Co-Trainer der 2. Mannschaft (links), Daniel Cuellar-Benzinger (Mitte) Michael Stenzel (Mitte), Pascal Siebler (rechts/Torwarttrainer),

 

 

 

Ergebnisse und Tabellen Runde 2022/23 :

 

bfv-Landesliga Mittelbaden 19. Spieltag: 04.12.2022 SV Huchenfeld - FV Fortuna Kirchfeld 2:1 (0:1)

Puuuh

Hatte der SVH beim Tabellenersten ASV Durlach noch ein glänzendes Auswärtsspiel hingelegt (Endstand 3:3), sah es im Spiel gegen den Tabellen-14. ganz anders aus. In der ersten Halbzeit spielte Huchenfeld ganz schwach und so verwunderte es nicht, dass nach dem Treffer zum 0:1 (30.) die Seiten mit der Gästeführung gewechselt wurden. Einziges Highlight für den SVH war in der ersten Hälfte die 4. Spielminute. Tunahan Bozkaya stand plötzlich freistehend vor dem Torwart, passte zum ebenfalls mutterseelenallein stehenden Yannik Fuchs, der den Ball aber neben das Tor setzte.

In der zweiten Halbzeit spielte Huchenfeld etwas besser, trotzdem ging einiges schief. Vor allem spielerisch lief es im letzten Spiel des Jahres nicht rund, trotzdem wurde das Spiel mit 2:1 gewonnen. Bezeichnend war, dass der Ausgleich nach einer Standardsituation fiel. Die Ecke von Dominik Kuppinger köpfte Yannik Fuchs zum Ausgleich ins Netz (55.). Auch der Siegtreffer wurde nicht herausgespielt, war aber kurios. Einen abgefangenen Ball wollte der Torhüter des FVFK wieder ins Spiel bringen. Dabei schoss er den vor ihm stehenden Florian Heim an, der Ball prallte zu Kevin Rock, der keine Mühe hatte zum 2:1 einzuschieben (80.). Mit diesem Sieg hat der SVH zum Jahresende den 4. Tabellenplatz gefestigt. Nächstes Spiel ist die Auswärtspartie beim FV Ettlingenweier am 26.2.2023.

Es spielten:   -22-Danny Eberhart, -3-Maximilian Kurfiß, -5-Tobias Dußling, -6- Dominik Kuppinger, -7-Florian Heim (90.+3 -12-Jonas Schaufelberger), -8-Yannik Fuchs (89. -4-Bastian Schiffer), -10-Tunahan Bozkaya (72. -15-Kilian Baur), -11-Kevin Rock (85. -9-Eren Berkan Yilmaz), -13-Julian Krebiehl, -16-Daniel Weiner, -17-Abderrahim Moussaref Benhafsa

Bank: -2-Lukas Kasper, -14-Teodor Kincses, -99-Niklas Seiter

ME

 

bfv-Landesliga Mittelbaden 17. Spieltag: 20.11.2022 ASV Durlach - SV Huchenfeld 3:3 (3:2)

Bärenstark

Einen bärenstarken Auftritt bot der SVH im Auswärtsspiel beim ASV Durlach. Huchenfeld spielte auf Augenhöhe gegen den ungeschlagenen Tabellenersten und nahm hochverdient einen Punkt mit nach Hause. Kaum hatte der Schiedsrichter angepfiffen, ging der SVH in Führung. Einen Schuss von Kevin Rock konnte der Torwart nur abklatschen, Tunahan Bozkaya war zur Stelle und verwandelte zum 0:1 (1.). Leider hatte die Führung nicht lange Bestand. Der ASV antwortete mit wütenden Angriffen und hatte damit Erfolg. Mit einem Doppelschlag nach Abwehrfehlern des SVH ging der Gastgeber in Führung (11. und 17.). Aber Huchenfeld setzte immer wieder Nadelstiche und kam zu Torchancen. Einer dieser „Stiche“ saß. Tunahan Bozkya erzielte aus spitzem Winkel den 2:2-Ausgleich (25.). Auch danach blieb das Spiel ausgeglichen. Der ASV hatte aber das Glück auf seiner Seite und ging kurz vor dem Halbzeitpfiff noch in Führung, als ein Schuss von der Strafraumgrenze unhaltbar in den Torwinkel abgefälscht wurde (43.). Auch die zweite Halbzeit sah ein intensives Spiel. Durlach drückte, Huchenfeld konterte. Einen dieser Konter schloss Kevin Rock mit dem 3:3-Ausgleich ab, als sein Schuss leicht abgefälscht im Tor landete (57.). Wütend war der Gastgeber, aber Huchenfeld behielt den Überblick und konnte die meisten Angriffe und Chancen des ASV entschärfen. Die größte Möglichkeit hatte Durlach, als der Stürmer frei vor Torwart Danny Eberhart auftauchte, dieser ab bravourös per Fußabwehr klärte. Auch Huchenfeld hatte die Möglichkeit zum Sieg, doch Florian Heim kam freistehend nicht zum Abschluss. So blieb es beim verdienten Punktgewinn für den SVH. Die Minen der Durlacher zeigten aber, dass sie mit dem Spielausgang nicht zufrieden waren. Aber ein Durlacher Zuschauer brachte es auf den Punkt: „Huchenfeld war die beste Mannschaft, gegen die wir in der Vorrunde gespielt haben.“

Es spielten:   -1-Danny Eberhart, -2-Maximilian Kurfiß, -5-Tobias Dußling, -7-Florian Heim, -8-Yannik Fuchs, -10-Tunahan Bozkaya  (74. -9-Eren Berkan Yilmaz), -11-Kevin Rock, -12-Viktor Kärcher, -13-Julian Krebiehl, -18-Daniel Weiner, -20- Dominik Kuppinger

Bank:            -22-Anikan Handrick (ETW), -16-Kilian Baur, -19-Jonas Schaufelberger

ME

 

 

bfv-Landesliga Mittelbaden 12. Spieltag: 22.10.2022 1.FC 08 Birkenfeld - SV Huchenfeld 1:4 (0:2)

Auswärtssieg

Eine klare Sache war das Spiel des Tabellen-6. beim alten Rivalen Birkenfeld (17.). Dazu beitrug, dass Huchenfeld mit einem Doppelschlag schon früh in Führung ging. Einen „Lupfer“ über die Abwehr von Abderrahim Moussaref Benhafsa verwertete Kevin Rock zum 0:1 (9.). In der 18. Spielminute war es wieder Abderrahim Moussaref Benhafsa, der die Vorarbeit zum 0:2 leistete, als er sich auf der rechten Angriffsseite durchsetzte. Sein Zuspiel nutzte wieder Kevin Rock zum 0:2. Danach ließ der SVH aber etwas nach. Abspielfehler und Unkonzentriertheiten brachten die Gastgeber immer wieder ins Spiel, konnten sich aber keine Chancen herausspielen. Auch in der zweiten Halbzeit sah man die unterschiedlichen Platzierungen in der Tabelle. Trotzdem versäumte es der SVH, seine bessere Spielanlage in Tore umzumünzen. Einige vielversprechende Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt, der entscheidende Pass fehlte. Als dies doch mal gelang, fiel das nächste Tor für Huchenfeld. Wieder auf der rechten Seite spielten sich Jasko Delic und Kevin Rock durch, der Ball kam zu Yannik Fuchs, der zum 0:3 vollstreckte (61.).  Einen Fehler im Aufbauspiel des SVH ermöglichte dem FCB den Anschlusstreffer (69.). Durch lässige und leichtsinnige Aktionen verhalf man dem Gastgeber, immer wieder vor dem Huchenfelder Tor aufzukreuzen. Gefahr strahlten sie aber selten aus. Den Schlusspunkt zum 1:4 setzte Dominik Kuppinger mit einem Freistoßkracher in den Torwinkel (88.).

Es spielten:   -1-Danny Eberhart, -7-Florian Heim (46. -16-Jasko Delic), -8-Yannik Fuchs (80. -9-Eren Berkan Yilmaz), -10-Tunahan Bozkaya, -11-Kevin Rock, -12-Viktor Kärcher, -13-Julian Krebiehl, -17-Abderrahim Moussaref Benhafsa (59. -15-Niklas Seiter), -18-Daniel Weiner, -20-Dominik Kuppinger, -21-Maximilian Kurfiß (71. -5-Tobias Dußling-)

Bank: -22-Anikan Handrick (ETW), -4-Bastian Schiffer, -14-Kilian Baur, -19-Jonas Schaufelberger

ME

 

bfv-Landesliga Mittelbaden 11. Spieltag: 16.10.2022 SV Huchenfeld - 1.FC Ersingen 3:1 (1:0)

Schon in der 2. Spielminute klingelte es im Kasten der Ersinger, doch der Linienrichter hatte etwas gegen den Treffer von Julian Krebiehl, hob die Fahne – Abseits. Doch zehn Minuten später zählte das Tor, als Kevin Rock vollstreckte. Trotz des Fehlens der beiden Stammkräfte Yannik Fuchs und Viktor Kärcher war das Spiel bis zur Huchenfelder Führung ausgeglichen, danach hatte der Gast Vorteile, ohne aber gefährlich vor dem SVH-Tor aufzutauchen.

Auch in der zweiten Halbzeit drängte der FCE auf den Ausgleich. Der fiel nicht, dafür erhöhte Huchenfeld auf 2:0. Nach einem Konter spielte sich Florian Heim in den Strafraum und erzielte mit einem strammen Schuss das 2:0 (63.). Der Gast verstärkte seine Bemühungen auf einen Anschlusstreffer, doch die Riesenmöglichkeit zum 3:0 hatte der SVH. Abderrahim Moussaref Benhafsa umspielte seine Gegner und auch noch den Torwart, das Tor war leer – und trat auf den Ball (79.). In der dritten Minute der Nachspielzeit kam Ersingen doch noch zum Torerfolg. Doch fast im Gegenzug wurde Abderrahim Moussaref Benhafsa in der letzten Aktion des Spieles von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dominik Kuppinger sicher zum 3:1-Endstand (90.+5).

Es spielten:   -1-Danny Eberhart, -4-Bastian Schiffer, -7-Florian Heim (83. -5-Tobias Dußling-), -9-Eren Berkan Yilmaz (87. -14-Kilian Baur),  -10-Tunahan Bozkaya (62. -16-Jasko Delic), -11-Kevin Rock (70. -17-Abderrahim Moussaref Benhafsa ), -13-Julian Krebiehl, -15-Niklas Seiter, -18-Daniel Weiner, -20-Dominik Kuppinger, -21-Maximilian Kurfiß

Bank: -22-Anikan Handrick (ETW), -19-Jonas Schaufelberger

ME

 

bfv-Landesliga Mittelbaden 5. Spieltag: 02.09.2022 SV Huchenfeld - TSV 05 Reichenbach 4:2

Rockfestival im Hellerichstadion

Wer glaubte das Spiel gegen Ettlingenweier wäre schon der Höhepunkt gewesen,  hat an diesem Freitagabend noch eine Steigerung gesehen.  Wie die Huchenfelder selbstbewusst dem Mit-Meisterschaftsfavorit gegenübertraten und wie sie sich in jeden Schuss geworfen haben war sehenswert.  

Ein Feuerwerk brannte der SVH in der ersten Halbzeit gegen den Aufstiegs-Mitfavoriten TSV 05 Reichenbach ab und gewann das Spiel hochverdient. Dem Gast gehörten die ersten Minuten, wollte er doch seiner Favoritenrolle gerecht werden. Huchenfeld ließ sich aber nicht überraschen, kam immer besser ins Spiel. Den ersten Nadelstich setzte der SVH in der 18. Spielminute. Yannik Fuchs passte auf Michael Rock, der den Ball neben dem Pfosten im Gästetor versenkte. Huchenfeld übernahm immer mehr das Kommando, Reichenbach blieb aber gefährlich. Doch den nächsten Treffer erzielte wieder der SVH. Florian Heim spielte sich bis in den Strafraum durch, passte von der Grundlinie zurück, Tunahan Bozkaya musste nur noch einschieben (35.). Die Freude über den zwei-Tore-Vorsprung hielt aber nicht lange. Nach einem Eckball verkürzte der Gast per Kopfball (37.). Wieder zwei Minuten später legte Kevin Rock einen weiten Ball von Tunahan Bozkaya per Kopf am herauslaufenden Torwart vorbei und vollendete zum 3:1 (39.). Noch vor der Pause erhöht Huchenfeld, wieder durch Kevin Rock, auf 4:1 (44.). Nach der Pause versuchte Reichenbach mit aller Macht, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Dazu gehörte auch, eine gewisse Härte ins Spiel zu bringen. Huchenfeld ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Erst gegen Spielende hatten die Bemühungen der Gäste Erfolg, als sie mit ihrem Tor den 4:2-Endstand herstellten (83.).

Es spielten:   -1-Danny Eberhardt, -4-Bastian Schiffer , -5-Maximilian Kurfiß, -6-Dominik Kuppinger, -7-Florian Heim (90.+2 -19-Marlon Müller), -8-Yannik Fuchs, -10-Tunahan Bozkaya (86. -17-Jonas Schaufelberger), -11-Kevin Rock (73. -16-Kilian Baur), -13-Julian Krebiehl, -15-Niklas Seiter (90.+3 -9-Eren Berkan Yilmaz), -18-Daniel Weiner

Bank:-22-Jonas Driemel (ETW), -14-Daniel Cuellar Benzinger

Kevin Rock (3.v.li.) schoss mit seinen 3 Toren die SVH-Mannschaft zum Sieg. Tunahan Bozkaya (2.v.re.) ließ ebenfalls einmal den gegnerischen Torwart hinter sich blicken.

Eine tolle Truppe.

ME/RS/SL

 

bfv-Landesliga Mittelbaden 4. Spieltag: 28.8.2022 SV Kickers Büchig - SV Huchenfeld 0:3 (0:1)

3 Punkte gehen nach Huchenfeld

Auch in der Höhe verdient siegte der SVH in Büchig und nahm die Punkte mit nach Huchenfeld. In beiden Halbzeiten war der Gast die bessere Mannschaft. Tunahan Bozkaya eröffnete den Torreigen. Erst holte er sich wegen Meckerns eine gelbe Karte ab, drei Minuten später erzielte er mit einem strammen Weitschuss die 0:1-Führung (22.). Die nächste Möglichkeit hatte Yannik Fuchs, aber sein Lupfer landete auf der Torlatte (28.). Dann hatte Büchig die einzige Tormöglichkeit im ersten Durchgang. Gekonnt spielten Sie sich durch die Mitte durch, beim Abschluss traf der Spieler aber den Ball nicht richtig, Torwart Danny Eberhart konnte aus kurzer Distanz klären (40.).  Kurz vor der Halbzeit wäre beinahe aus Zufall das zweite Tor für den SVH fällig gewesen. Yannik Fuchs spielte den Ball in den Strafraum, der wurde abgefälscht, der Torwart konnte gerade noch klären (44.).

In der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte konnte sich keine der beiden Mannschaften Vorteile erspielen. Dann kamen die drei Minuten von Yannik Fuchs. Aus „65 Metern“ versenkte er zwei Freistöße zum 0:3. Erst traf er aus ca. 30 Metern vor dem Tor ins rechte Lattenkreuz (63.). Den zweiten Freistoß legte er sich ca. 35 Meter, fast an der Außenlinie, zurecht und „platzierte“ den Ball im linken Tordreieck (66.). Damit war das Spiel gelaufen, zu deutlich war die Überlegenheit des SVH. Trotzdem hatte der SVK noch eine Möglichkeit, der Freistoß traf aber nur den Pfosten (71.). Auch Huchenfeld hatte noch Gelegenheiten, das Ergebnis auszubauen, vergab aber jeweils knapp.

Es spielten:   -1-Danny Eberhardt, -4-Maximilian Kurfiß, -6-Dominik Kuppinger, -7-Florian Heim (83. -15-Niklas Seiter), -8-Yannik Fuchs, -9- Kilian Baur (62. -11-Kevin Rock), -10-Tunahan Bozkaya (73. -20-Jonas Schaufelberger), -12-Viktor Kärcher, -13-Julian Krebiehl, -14- Abderrahim Moussaref Benhafsa (88. -19-Marlon Müller)

Bank:            -22-Andreas Schneider (ETW), -5-Tobias Dußling

ME

 

bfv-Landesliga Mittelbaden 3. Spieltag: 20.8.2022 SV Huchenfeld - FV Ettlingenweier 6:4 (1:3)

Unglaublich

Wer es nicht selbst gesehen hatte, hat etwas verpasst – der SVH drehte einen 1:3-Halbzeitrückstand in einen 6:4-Sieg. Zum dritten Mal musste Huchenfeld dabei mit einem Rückstand in die Pause gehen. Dabei hatte es gut für den SVH begonnen. Bereits in der 8. Spielminute erzielte Tunahan Bozkaya das 1:0. Sein Schuss fand die kleine Lücke zwischen Pfosten und Torwart, der den Ball noch selbst ins Tor schlug. Doch der Gast schlug gleich zurück. Ein weiter Einwurf wurde zweimal per Kopf verlängert,der am zweiten Pfosten freistehende Gästespieler hatte keine Schwierigkeit, zu vollstrecken (10.).  Wurde beim 1:2 (18.) der Gäste die Führung noch durch Fehler des SVH unterstützt, war man beim 1:3 chancenlos, mit perfektem Spiel passte sich der Gast durch die Abwehr des SVH (32.).

Die zweite Halbzeit hatte gerade begonnen, da begann schon die Aufholjagd. Yannik Fuchs spielte sich durch, passte auf Viktor Kärcher - 2:3 (48.).Zwei Minute später war der Ausgleich fällig – Torschütze Tunahan Bozkaya. Zwischendurch konnte der Gast auch mal eine Chance des SVH klären. Viktor Kärcher wurde fein freigespielt und tauchte allein vor dem Torwart auf, der konnte aber klären (57.). Doch gegen den platzierten Schuss von Yannik Fuchs vom Sechszehnmetereck hatte er keine Chance, neben dem Pfosten schlug er zum 4:3 ein (61.). Schon vier Minuten später der nächste Streich. Viktor Kärcher erkämpft den Ball, legt quer zu Yannik Fuchs und dieser erhöht auf 5:3. Dann ließ Huchenfeld den Gast doch nochmal ins Spiel kommen. Nach schludrigen Klärungsversuchen kam Ettlingenweier doch noch an den Ball und der landete im Torwinkel (65.). Der FVE versuchte noch den Ausgleich zu erzielen, aber mit vereinten Kräften konnte Huchenfeld Flurschaden vermeiden. Entschieden war das Spiel, als der eingewechselte Kilian Baur auf der rechten Seite auf und davon ging, von der Grundlinie zu Florian Heim passte und dieser den 6:4-Endstand erzielte (85.)

Es spielten:   -1-Danny Eberhardt, -4-Bastian Schiffer (46. -17-Maximilian Kurfiß), -5-Tobias Dußling (70. -11-Kilian Baur), -6-Dominik Kuppinger, -7-Florian Heim, -8-Yannik Fuchs, -10-Tunahan Bozkaya (90. -9-Jonas Schaufelberger), -12-Viktor Kärcher, -13-Julian Krebiehl, -14- Abderrahim Moussaref Benhafsa (82. -15-Niklas Seiter)

Bank:            -22-Jonas Driemel (ETW)

ME

 

 
www.edeka-berger.de
naturstein-schlafer-fliesen
Elektro-Mürle
Sigmatronik GmbH
Schulz-Bau
Immobilien Hausverwaltung Heinrich Schneider GmbH
Oetinger Büro und Technik Objekteinrichtungen
Apotheke Butz
Autohaus Vischer & Krämer
Holzland Woll
Zum Seitenanfang