SV Huchenfeld e.V.

Saison 2021/22 - 1. Mannschaft

1. Mannschaft des SV Huchenfeld / Saison 2021/22

Oben links: Vorstand Sport Markus Müller, Trainer Michael Fuchs, Spielausschuss Martin Dußling, Torwarttrainer Pascal Siebler, Kerim Keseroglu, Emre Güngör, Philipp Seiter, Tobias Dußling, Julian Krehbiel, Jonas Schaufelberger, Max Kurfiß, Lukas Kasper, David Cuellar-Benzinger, Timo Rock, Spielausschuss Daniel Cuellar-Benzinger, Sprecher des Vorstandes Hans-Bernd Lipinski

Sitzend links: Victor Kärcher, Yannik Fuchs, Daniel Weiner, Vincenzo Marrone, Andreas Schneider, Marius Bechtold, Salvatore Geraci, Kevin Rock, Tunahan Bozkaya, Timo Schenk

 

Termine 

Vorrunde 2021-22 Landesliga 
Termin Tag Begegnung Uhrzeit
18.08.2021 Mittwoch VfB Bretten - SVH1 18:15
23.08.2021 Montag SVH1- FC Nöttingen 2 19:00
29.08.2021 Sonntag FV Ettlingenweier - SVH1 15:00
05.09.2021 Sonntag SVH1 - Spielfrei 15:00
12.09.2021 Sonntag SVH1- SpVgg FC 07 Heidelsheim 15:00
18.09.2021 Samstag 1. FC 08 Birkenfeld - SVH1 16:00
26.09.2021 Sonntag SVH1- SV Büchenbronn 15:00
03.10.2021 Sonntag 1. FC Ispringen - SVH1 15:00
10.10.2021 Sonntag SVH1- SV Kickers Büchig 15:00
17.10.2021 Sonntag VfB 05 Knielingen - SVH1 15:00
24.10.2021 Sonntag SVH1- 1. FC Ersingen 15:00
31.10.2021 Sonntag FC Östringen - SVH1 14:30
07.11.2021 Sonntag SVH1- TSV 05 Reichenbach 14:30
14.11.2021 Sonntag FV Hambrücken - SVH1 14:30
21.11.2021 Sonntag SVH1-  ATSV Mutschelbach 2 14:45
27.11.2021 Samstag TuS Bilfingen - SVH1 14:00
04.12.2021 Samstag FC 08 Neureut - SVH 1 14:00
       
27.02.2022 Sonntag SVH1-  VfB Bretten 15:00

 

Die neue Runde 2021/22 ist online:

 

bfv-Landesliga Mittelbaden: 12.09.2021 SV Huchenfeld – Spvgg. FC 07 Heidelsheim 4:2 (1:0)

Die 3 Punkte bleiben im Hellerich

Eine sehr gute erste Halbzeit bot Huchenfeld im Spiel gegen den Tabellenvierten Heidelsheim. Schon in der 8. Spielminute ging der SVH mit 1:0 in Führung. Nach einem über die rechte Seite schnell vorgetragenen Angriff verpasste der erste SVH-Spieler die Flanke, aber daneben stand Tunahan Bozkaya, der den Ball ins Tor hämmerte. Auch danach blieb Huchenfeld am Drücker, vergab aber sehr gute Möglichkeiten um die Führung auszubauen. Heidelsheim fand dagegen bis zur Pause fast nicht statt, Chancen für den Gast waren Mangelware.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit dem 2:0. Tunahan Bozkaya war auf dem Weg zum Tor, als er kurz vor dem Torschuss gefoult wurde. Der fällige Strafstoß wurde von Yannik Fuchs sicher verwandelt (46.). Danach ließ sich Huchenfeld in die Defensive drängen, war mit Kontern aber immer gefährlich. Nach einem Ballverlust in der Abwehr verkürzte der FCH mit einem Schuss in den Winkel auf 2:1 (63.). Im weiteren Verlauf verlagerte Huchenfeld das Geschehen wieder in die Hälfte der Gäste. Yannik Fuchs blieb es vorbehalten, den nächsten Treffer für den SVH zu erzielen (75.). Und als der gleiche Spieler auf 4:1 erhöhte, war das Spiel entschieden (85.). Einen Schönheitsfehler leistete sich der SVH noch, als fast mit dem Schlusspfiff noch das 4:2 zugelassen wurde.

Es spielten:   -1-Marius Bechtold, -4-Maximilian Kurfiss, -5-Tobias Dußling, -8-Yannik Fuchs, -10-Tunahan Bozkaya (71. -6-Yunus Emre Güngör), -11-Kevin Rock (77. -9-Salvatore Geraci), -12-Viktor Kärcher (89. -76-Jonas Schaufelberger), -13-Julian Krebiehl, -18- Kerem Kubat Keseroglu, -23-Daniel Weiner, -33-Philipp Seiter

Bank: -21-Pavo Josic (ETW), -17-Jasko Delic, -74-Max Bauer

ME

Bilder gibt's auf facebook

 

bfv-Landesliga Mittelbaden: 29.08.2021 FV Ettlingenweier – SV Huchenfeld 1:5 (0:1)

Auswärtssieg!

SVH-Torschützen:  Viktor Kärcher (2), Kevin Rock, Daniel Weiner und Tunahan Bozkaya

Und somit stehen wir auf dem 3. Tabellenplatz.

SL

bfv-Landesliga Mittelbaden:  23.08.2021   SV Huchenfeld - FC Nöttingen II   1:4  (0:1)

Gastgeschenke

Geschenke verteilte der SVH an den Gast, so dass dieser nach einer guten Stunde schon mit 3:0 führte. Besonders ärgerlich war, dass Huchenfeld in der ersten Halbzeit gut mithalten konnte, aber durch einen Abwehrfehler mit dem Halbzeitpfiff nach einem Freistoß das 0:1 hinnehmen musste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Nöttingen klar überlegen, schraubte das Ergebnis auf 0:4 (50., 63. und 73.), wobei Tor Nummer zwei und drei wieder durch Fehler des SVH zu Stande kamen.

Huchenfeld gab aber nie auf und wurde kurz vor Ende des Spiels mit dem 1:4-Anschlußtreffer durch Salvatore Geraci (Bild) belohnt (87.).

Es spielten:   -1-Marius Bechtold, -4-Maximilian Kurfiss, -8-Yannik Fuchs, -9-Salvaore Geraci, -10-Tunahan Bozkaya, -11-Kevin Rock (46.-73-Kerem Kubat Keseroglu), -12-Viktor Kärcher (67. -5-Tobias Dußling), -13-Julian Krebiehl, -23-Daniel Weiner,-28-Lukas Kasper (67. -7-Timo Rock), -33-Philipp Seiter (46. -6-Yunus Emre Güngör),

Bank: -41-Andreas Schneider, -17-Jonas Schaufelberger, -44-Vincenzo Marrone

ME

 

bfv-Landesliga Mittelbaden: 18.08.2021 VFB Bretten - SV Huchenfeld 0:1 (0:0)

Mit dem reaktivierten Axel Boden, der sich sofort prima einfügte, stand die Huchenfelder Abwehr sensationell gut und ließ gegen die Brettener nichts zu. Schnelle Konter führten dann zum ersehnten Erfolg. In der 80 Minute ließ Salvatore Geraci den Brettener Goalie ins Leere laufen und schob zum Tor des Tages ein.

Jungs - das war eine super Leistung.

SL

bfv-Landesliga Mittelbaden: 15.08.2021 SV Huchenfeld - FC 08 Neureut 5:4 (0:3)

Wahnsinn

Keiner hätte in der Halbzeitpause des 1.Saisonspiels gegen den FC 08 Neureut einen Euro auf den SV Huchenfeld gesetzt. Zu deutlich sprach alles für den Gast bei dessen 0:3-Führung. In der zweiten Halbzeit drehte der SVH mächtig auf und gewann das Spiel noch mit 5:4, trotz zwischenzeitlichem 2:4-Rückstand.

Schon mit dem ersten Angriff ging der Gast in Führung (2.). Huchenfeld erspielte sich zwar einige Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Anders der Gast, der durch einen Doppelschlag die Führung auf den 0:3-Pausenstand ausbaute (34. und 37.). Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Paukenschlag, der eingewechselte Yunus Emre Güngör verkürzte auf 1:3 (47.). Schon kurz darauf gelang Viktor Kärcher der Anschlusstreffer (52.). Nun sollte auch noch der Ausgleichstreffer fallen. Der SVH lief aber in einen Konter, diese Chance ließ sich der Gast nicht entgehen (58.). Auch diesen Niederschlag steckte Huchenfeld weg und drängte wieder auf den Anschluss. Als Kevin Rock auf der linken Seite davonzog, war es soweit. Sein Zuspiel nutzte wieder Yunus Emre Güngör, der aus 16 Metern das 3:4 erzielte (76.). Es kam aber noch besser. Eine Flanke von Lukas Kasper nahm Yunus Emre Güngör gekonnt an, spielte weiter zu Salvatore Geraci, der den Ball zum 4:4-Ausgleich versenkte (79.). Und dann kam die 90. Spielminute. Yannik Fuchs wurde an der Auslinie angespielt. Der FCN setzte ihn gleich unter Druck, sodass ihm nichts anderes übrig blieb, als den Ball in den Strafraum zu flanken. Der Ball flog und flog, schlug als Bogenlampe über den Torwart hinweg im Lattenkreuz ein. 5:4. Die drei Minuten Nachspielzeit wurden schadlos überstanden – der „Wahnsinn hatte ein Ende“.

Es spielten:  -1-Marius Bechtold, -4-Maximilian Kurfiss, -8-Yannik Fuchs, -9-Salvaore Geraci, -10-Tunahan Bozkaya (76. -13-Kilian Baur), -11-Kevin Rock (90. -44-Vincenzo Marrone), -12-Viktor Kärcher, -17-Jonas Schaufelberger (46. -6-Yunus Emre Güngör), -23-Daniel Weiner (46. -7-Timo Rock), -28-Lukas Kasper, -33-Philipp Seiter

Bank: -37-Martin Schlagentweith, -2-Timo Schenk, -74- Max Bauer

ME

Viele Bilder gibt es auf facebook

 

 
www.edeka-berger.de
naturstein-schlafer-fliesen
Elektro-Mürle
Sigmatronik GmbH
Schulz-Bau
Immobilien Hausverwaltung Heinrich Schneider GmbH
Oetinger Büro und Technik Objekteinrichtungen
Apotheke Butz
Autohaus Vischer & Krämer
Holzland Woll
Zum Seitenanfang